Headerbild

Blumenzwiebeln - für einen zauberhaften Frühling!

Text: Erwin Meier-Albrecht, Christian Rauser


Nach einem grauen Winter erwartet man sehnsüchtig intensive Farben und neue Blütenpracht. Wo sind die ersten Winterlinge, Krokusse, Blausternchen, Narzissen Tulpen und Zierlauchkugeln zu entdecken? Geht man im Frühling nach draussen, könnte der eigene Garten meist doch „etwas mehr Farbe“ vertragen.

Wer im Herbst Blumenzwiebeln setzt, kann im Frühjahr ein wahres Blütenmeer erleben. Besonders schön wirken Frühlingsblüher, die sich farblich nahe stehen. Das Tüpfelchen auf dem i gelingt, indem ein Farbgleichklang mir einer Kontrastfarbe ergänzt wird. Diese Farbgleichklänge gibt es bei Zwiebelblühern mittlerweile schon als fertige Mischungen „Ton-in-Ton“. Dies erleichtert die Auswahl der zueinander passenden, gleichzeitig blühenden Blumenzwiebeln.

In bestehenden mehrjährigen Bepflanzungen im Garten und auf der Terrasse gibt es im zeitigen Frühling oft Lücken zwischen den Stauden. Werden diese jetzt im Herbst mit Blumenzwiebeln bepflanzt, hebt das die bestehende Bepflanzung im Frühling wunderschön hervor. Jede Minute, die im Herbst ins Anpflanzen von Blumenzwiebel-Gewächsen investiert wird, kommt als Glücks-Gewinn im kommenden Frühling zu Ihnen zurück - ein Frühling mit herrlichem Blütenflor.

Tulpen Ton in Ton
Zauberhaftes Farbenspiel
 

Aktuelle News