Meiers Fragekasten

Frage zum Thema:
"Orange Punkte auf Himbeerblättern"

Können Sie mir mitteilen was diese orangen Punkte bedeuten an meinen Himbeerblätter?

Die Antwort von Meiers Gartenteam

Ihre Himbeerblätter sind vom Himbeerrost befallen. Diese Pilzkrankheit ist ein klassischer „Schwächeparasit“. Dies bedeutet, dass der Himbeerrost vielmehr als ein „Zeiger“ für geschwächte Pflanzen denn als problematische Erkrankung einzustufen ist. Die frischen Blätter im zeitigen Frühjahr sind besonders anfällig auf den Pilz. Wenn in dieser Phase die Witterung eher kühl und feucht ist werden Himbeerpflanzen mit nicht idealen Standortbedingungen besonders befallen. In diesem Zusammenhang ist dann ein allfälliger schlechter Gesamtzustand der Himbeerpflanzen nicht auf den Rostpilz zurückzuführen sondern auf die erwähnten Herausfordernden Witterungsbedingungen und allenfalls zusätzliche, ungünstige Standortbedingungen. Der Pilz ist „unschuldig“ und lediglich ein Symptom für geschwächte Pflanzen.

Kräftigen Pflanzen mit idealen Standortbedingungen (gute Durchlüftung, viel Sonne, lockere Erde, gute Drainage, grosszügige Nährstoffversorgung, eher tiefer pH-Wert, etc.) kann der Pilz keinen Schaden anhaben. In solchen Fällen empfehlen wir die am ärgsten betroffenen Blätter einfach weg zu schneiden. Sobald die Witterungsbedingungen wieder günstiger sind, werden die Pflanzen den Pilz selbständig wieder „auswachsen“.

Pflanzen mit ungünstigen Standortbestimmungen kann der Rostpilz bei länger anhaltenden, ungünstigen Witterungsbedingungen jedoch erheblich schwächen. In solchen Fällen kann eine Pflanzenschutzbehandlung mit Hortosan oder Flint angebracht sein. Diese ist jedoch als reine Symptombekämpfung einzustufen. Nachhaltige Hilfe bringt ausschliesslich die Schaffung besserer Standortbedingungen.

 

Empfohlene Beiträge

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?

Geben Sie eine Bewertung ab:

Aktuelle News

  • 12.07.2019 Meiers Schmetterlingshaus geöffnet

    Farbenprächtige Schmetterlinge aus aller Herren Länder. Naturnah und sozial. Unsere Schmetterlinge werden in den Tropen nachgezüchtet und sind nicht artgeschützt.

  • 11.07.2019 Meiers Herbstmärt am 27./28. September

    Landfrauen, Hofbauern und Naturfreunde präsentieren 2 Tage lang gluschtige Spezialitäten vom Feld und aus dem Garten, zum Entdecken und Degustieren.

  • 25.05.2019 Zwischen Tradition und Innovation

    Wenn der Vater mit dem Sohne zusammenarbeitet, sprühen oft die Funken. Nicht so im Garten Center Meier in Dürnten. Ein aufschlussreicher Beitrag im Magazin ZeitLUPE, dem «Magazin für Menschen mit Lebenserfahrung».