Meiers Fragekasten

Frage zum Thema:
"Raupen fressen an Nadeln von Föhren (Pinus)"

Auf meiner Föhre im Balkontrog habe ich heute die unten abgebildeten Raupen entdeckt. Sie fressen die Nadeln des Vorjahres ab. Um welchen Schädling handelt es sich? Was soll ich unternehmen?

Die Antwort von Meiers Gartenteam

Ihre Föhren sind meiner Ansicht nach von Raupen der Kiefernbuschhornblattwespe befallen.

Die ab April schlüpfenden Larven fressen gesellig (in Verbänden bis zu 100 Tieren) an den vorjährigen und älteren Nadeln (der frische Maiaustrieb bleibt charakteristisch für diese Art verschont). Je nach Grösse/Alter der Larven fressen 6-8 oder später nur noch zwei Larven gemeinsam an einer Nadel (jeweils beginnend von der Nadelspitze her). Die Mittelrippe bleibt im Regelfall als fädiger Rest zurück. Werden die Larven beim Frass gestört, zeigen sie die für Blattwespenlarven allgemein typische Schreckstellung (rückwärts gerichtete C-förmige Krümmung des Hinterleibes).

Grösse und Farbe der Larven variiert je nach Larvenstadium. Es kann daher auch leicht zu Verwechslungen mit anderen gesellig oder einzeln fressende Arten kommen. Zudem können die unterschiedlichen Raupen vergesellschaftet mit anderen Arten vorkommen.

Massenvermehrungen brechen häufig natürlicherweise zusammen (Virus-Infektionen insbesondere der älteren Larven). Zu den Prädatoren der Larven gehören Vögel (Meisen), Raubwanzen und Spinnen. Bei einem argen Befall empfehle ich Pflanzenschutzmassnahmen mit 'Basudin SG' (Maag), 'Langzeit-Insektizid' (Gesal) oder 'Spruzit' (Neudorff).

Einsendung

Dezember 2018

 

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?

Geben Sie eine Bewertung ab:

Aktuelle News

  • 12.07.2019 Meiers Schmetterlingshaus geöffnet

    Farbenprächtige Schmetterlinge aus aller Herren Länder. Naturnah und sozial. Unsere Schmetterlinge werden in den Tropen nachgezüchtet und sind nicht artgeschützt.

  • 11.07.2019 Meiers Herbstmärt am 27./28. September

    Landfrauen, Hofbauern und Naturfreunde präsentieren 2 Tage lang gluschtige Spezialitäten vom Feld und aus dem Garten, zum Entdecken und Degustieren.

  • 25.05.2019 Zwischen Tradition und Innovation

    Wenn der Vater mit dem Sohne zusammenarbeitet, sprühen oft die Funken. Nicht so im Garten Center Meier in Dürnten. Ein aufschlussreicher Beitrag im Magazin ZeitLUPE, dem «Magazin für Menschen mit Lebenserfahrung».