Meiers Fragekasten

Frage zum Thema:
"Rosen mit weissem Belag auf Blättern: Mehltau?"

Meine Kollegin hat ein Rosenbäumli das so aussieht. Was könnte das Problem sein?

Die Antwort von Meiers Gartenteam

Die Rosen sind von Mehltau befallen. Der Befallsdruck ist hauptsächlich Standortabhängig: Pflanzen unter einem Vordach oder an schlecht durchlüfteten Standorten sind besonders anfällig. Selbstverständlich begünstigen auch bestimmte Witterungsbedingungen den Befall und gewisse Sorten sind anfälliger als Andere. Um den Befallsdruck zu reduzieren, ist neben der Standortwahl auch eine ausreichende Kali Versorgung wichtig. Bitte ergänzen Sie die ordentlichen Düngergaben grosszügig mit Kali. Bei hohem Befallsdruck können die Pflanzen zusätzlich mit "Pflanzen Fit" (Effektive Mikroorganismen), Biplantol oder Schachtelhalmextrakt gestärkt werden.

Mehltaupilze sind auf ihre Wirtspflanzen spezialisiert; so befällt Mehltau der Rosen ausschliesslich die Rosen und keine andere Pflanzenarten. Gleiche Witterungsbedingungen führen jedoch bei verschiedenen Pflanzen jeweils fast gleichzeitig zu Mehltaubefall. Hohe Luftfeuchtigkeit (nicht aber Regen) und Temperaturen von 12 - 20 Grad bei geringer Sonneneinstrahlung fördern den Mehltaubefall. Im Gegensatz zu vielen anderen Pilzen, benötigt Mehltau zur Keimung kein flüssiges Wasser auf den Blättern. Echte Mehltaupilze sind „Schönwetterpilze“. Die grössten Schäden treten in warmen, trockenen Witterungsperioden mit starker Taubildung auf. Erste Infektionen können schon während des Austriebs auftreten.

Befallene Pflanzenteile können nicht mehr kuriert werden und müssen mechanisch entfernt resp. weg geschnitten werden. Lediglich die gesunden Blätter resp. der frische Austrieb können mit den oben erwähnten Stärkungsmassnahmen vor einem Neubefall geschützt werden. Bei einem hohen Befallsdruck helfen zusätzlich Pflanzenschutzmassnahmen mit handelsüblichen Rosen-Pilzschutzmitteln.

PS: Auch der Mehltau spielt seine Rolle im natürlichen Ökosystem: Als Nahrungsquelle innerhalb intakter Ökosysteme ist der Mehltau für einige Marienkäferarten lebenswichtig. So ernähren sich z.B. der Sechzehnfleckige, der Zweiundzwanzigpunkt- und der Sechzehnpunkt-Marienkäfer ausschliesslich von Mehltau.

Einsendung

Dezember 2018

 

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?

Geben Sie eine Bewertung ab:

Aktuelle News

  • 12.07.2019 Meiers Schmetterlingshaus geöffnet

    Farbenprächtige Schmetterlinge aus aller Herren Länder. Naturnah und sozial. Unsere Schmetterlinge werden in den Tropen nachgezüchtet und sind nicht artgeschützt.

  • 11.07.2019 Meiers Herbstmärt am 27./28. September

    Landfrauen, Hofbauern und Naturfreunde präsentieren 2 Tage lang gluschtige Spezialitäten vom Feld und aus dem Garten, zum Entdecken und Degustieren.

  • 25.05.2019 Zwischen Tradition und Innovation

    Wenn der Vater mit dem Sohne zusammenarbeitet, sprühen oft die Funken. Nicht so im Garten Center Meier in Dürnten. Ein aufschlussreicher Beitrag im Magazin ZeitLUPE, dem «Magazin für Menschen mit Lebenserfahrung».