Meiers Fragekasten

Frage zum Thema:
"Rückschnitt von Bauernhortensien"

Sollen die verblühten Blüten der Bauern-Hortensie 'Schöne Bautznerin' jetzt oder im Frühjahr abgeschnitten werden und wo im Topf überwintern?

Die Antwort von Meiers Gartenteam

Die Hortensien Sorte 'Schöne Bautznerin' gehört zur Gruppe der Bauernhortensien. Alle diese Hortensien Arten haben eines gemeinsam: Sie legen den neuen Austrieb für das nächste Jahr inklusive der endständigen Blütenknospen schon im Vorjahr an. Wenn Sie im Herbst eine Knospe der Bauern-Hortensie vorsichtig öffnen, können Sie darin schon den neuen Blütenstand und die neuen Blätter erkennen. Daraus ergibt sich, dass man diese Hortensien nur schwach zurückschneidet, um den neuen Austrieb zu schonen. In der Regel entfernt man dicht oberhalb des ersten intakten Knospenpaars den alten Blütenstand und lichtet die gesamte Pflanze bei Bedarf noch etwas aus, indem man die ältesten Triebe auf Bodenhöhe abschneidet. Sie können die genannten Hortensien im Frühjahr selbstverständlich auch stärker stutzen, aber dann müssen Sie ein Jahr lang auf die schönen Blüten verzichten.

Der beste Termin für den Rückschnitt ist das zeitige Frühjahr. Trockene Blütenstände sind über den Winter ein attraktiver Schmuck der Pflanze. Die meisten Hortensien-Arten dieser Schnittgruppe sind etwas frostempfindlich. Deshalb entfernt man mit den alten Blütenständen auch gleich alle Triebspitzen, die im Winter erfroren sind. Auch hier gilt, dass man alle Triebe auf Höhe der ersten gesunden Knospen abschneiden sollte. Tipp: Wenn Sie nicht sicher sind, ob ein Trieb Ihrer Hortensie abgestorben ist oder noch lebt, sollten Sie einfach mit dem Daumennagel ein wenig von der Rinde abkratzen. Wenn darunter leuchtend grünes Gewebe zum Vorschein kommt, dann ist der Trieb noch intakt. Das Rindengewebe abgestorbener Triebe ist in der Regel bereits etwas eingetrocknet und besitzt einen gelbgrünen Farbton.

Der Standort von Hortensien in Gefässen sollte über den Winter möglichst schattig gewählt werden. Besonders "gefährlich" ist jeweils die Wintermorgensonne im Februar. Falls kein schattiger Standort möglich ist, sollten die Topfhortensien mit einem Vlies oder Tannenästen schattiert, resp. vor der Wintermorgensonne geschützt werden.

Einsendung

Februar 2019

 

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?

Geben Sie eine Bewertung ab:

Aktuelle News

  • 12.07.2019 Meiers Schmetterlingshaus geöffnet

    Farbenprächtige Schmetterlinge aus aller Herren Länder. Naturnah und sozial. Unsere Schmetterlinge werden in den Tropen nachgezüchtet und sind nicht artgeschützt.

  • 11.07.2019 Meiers Herbstmärt am 27./28. September

    Landfrauen, Hofbauern und Naturfreunde präsentieren 2 Tage lang gluschtige Spezialitäten vom Feld und aus dem Garten, zum Entdecken und Degustieren.

  • 25.05.2019 Zwischen Tradition und Innovation

    Wenn der Vater mit dem Sohne zusammenarbeitet, sprühen oft die Funken. Nicht so im Garten Center Meier in Dürnten. Ein aufschlussreicher Beitrag im Magazin ZeitLUPE, dem «Magazin für Menschen mit Lebenserfahrung».