Meiers Fragekasten

Frage zum Thema:
"weisse, mehlige Tupfen auf Salbeiblättern"

Wir haben auf dem Balkon ein Salbei Stöcklein zusammen mit Peterli in einem Topf. Einige Salbeiblätter sind mit weissen Tupfen belegt.

Die Antwort von Meiers Gartenteam

Der Befallsdruck durch Mehltaupilze ist standortabhängig und tritt gerne an geschützten Lagen und überdachten Standorten auf. Feuchtwarme Witterung ohne Niederschläge sind die optimalen Bedingungen für eine Ausbreitung. Schädlich für uns Menschen ist der Pilz nicht, jedoch leidet die Pflanze zunehmend darunter. Damit sich diese bald erholt und Sie weiterhin fleissig ernten können, empfehlen wir Ihnen, die befallenen Blätter zu entfernen, bei sehr dichtem Stand die Pflanzen zu trennen, und den Topf an einen gut durchlüfteten nicht zu heissen Standort und vor allem von oben nicht überdachten Platz um zu platzieren. Rückschnitt und Standortwechsel sind für die "Bekämpfung" meist ausreichend. Auch wenn der Standort nicht gewechselt werden kann gibt es Hoffnung: Bis der frische Austrieb da ist, haben die Witterungsbedingungen sich meist so verändert, dass der Befallsdruck weniger akzentuiert ist. So hat man dann wieder für eine Weile Ruhe.

 

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?

Geben Sie eine Bewertung ab:

Aktuelle News

  • 12.07.2019 Meiers Schmetterlingshaus geöffnet

    Farbenprächtige Schmetterlinge aus aller Herren Länder. Naturnah und sozial. Unsere Schmetterlinge werden in den Tropen nachgezüchtet und sind nicht artgeschützt.

  • 11.07.2019 Meiers Herbstmärt am 27./28. September

    Landfrauen, Hofbauern und Naturfreunde präsentieren 2 Tage lang gluschtige Spezialitäten vom Feld und aus dem Garten, zum Entdecken und Degustieren.

  • 25.05.2019 Zwischen Tradition und Innovation

    Wenn der Vater mit dem Sohne zusammenarbeitet, sprühen oft die Funken. Nicht so im Garten Center Meier in Dürnten. Ein aufschlussreicher Beitrag im Magazin ZeitLUPE, dem «Magazin für Menschen mit Lebenserfahrung».