Meiers Fragekasten

Frage zum Thema:
"Wie viel Wasser für Elefantenfuss"

Wie giesse ich meinen Elefantenfuss richtig?

Die Antwort von Meiers Gartenteam

Der Elefantenfuss benötigt relativ wenig Wasser. In der dunklen Jahreszeit (Oktober bis März) je nach Standort lediglich alle 2-3 Wochen und von April-September alle 1-2 Wochen. Das heisst, je wärmer und heller er steht, desto mehr Wasser wird benötigt. Geben Sie erst Wasser, wenn die Erde gut abgetrocknet ist, sie darf auch ruhig mal austrocknen. Die Wassermenge richtet sich nach Grösse der Pflanze und des Gefässes. Daher kann diese nie als exakte Menge angegeben werden. Die Wassermenge muss so gewählt werden, dass die Erde nach dem Giessen nie komplett feucht ist und kein Wasser durch den Topf durchläuft und in den Unterteller gelangt. Die Erde sollte dabei nur leicht feucht werden. Ich empfehle statt der Feuchtigkeitskontrolle mit dem Finger immer die Gewichtskontrolle. Mit der "Fingerprobe" kann ich lediglich die Feuchtigkeit in ca. 5cm Tiefe kontrollieren. Wenn ich den Topf mit der Pflanze leicht anhebe, spüre ich sehr zuverlässig ob die unteren Erdschichten noch feucht und die Pflanze dadurch schwer ist. Wenn die Pflanze mit Topf ganz leicht wiegt, weiss ich, dass der Wurzelbereich trocken ist und es Zeit ist wieder leicht zu giessen.

Einsendung

Februar 2019

 

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?

Geben Sie eine Bewertung ab:

Aktuelle News

  • 12.07.2019 Meiers Schmetterlingshaus geöffnet

    Farbenprächtige Schmetterlinge aus aller Herren Länder. Naturnah und sozial. Unsere Schmetterlinge werden in den Tropen nachgezüchtet und sind nicht artgeschützt.

  • 11.07.2019 Meiers Herbstmärt am 27./28. September

    Landfrauen, Hofbauern und Naturfreunde präsentieren 2 Tage lang gluschtige Spezialitäten vom Feld und aus dem Garten, zum Entdecken und Degustieren.

  • 25.05.2019 Zwischen Tradition und Innovation

    Wenn der Vater mit dem Sohne zusammenarbeitet, sprühen oft die Funken. Nicht so im Garten Center Meier in Dürnten. Ein aufschlussreicher Beitrag im Magazin ZeitLUPE, dem «Magazin für Menschen mit Lebenserfahrung».