News & Aktuelles

Aussaaten im Juni

04.06.2018

Gemüse und Kräuter wollen rechtzeitig gepflanzt geerntet werden, damit Sie den vollen Geschmack geniessen können. Der Juni bietet dafür immer noch viele Möglichkeiten. Damit Sie diesen Zeitpunkt nicht verpassen, lesen Sie hier unsere Aussaat-Tipps:

  • Wenn nicht schon ausgesät, ist im Juni die letzte Möglichkeit Karotten auszusäen (Sommersorten). Es bietet sich an in die Karottenreihen Dill mit einzusäen. Da Dill schneller keimt als die Möhren, Kann man schnell die Pflanzreihen erkennen und Unkraut einfacher entfernen.
  • Diesen Monat kann noch Bohnenkraut gesät werden.
  • Aussaat von Rasen.
  • Bereits seit April kann man Rettich aussäen.
  • Nachsaat von Buschbohnen.
  • Um kontinuierlich frische Kräuter zu haben, sollte die entsprechenden Kräuter nachsäen. Auch bei Radieschen sollte man die Nachsaat nicht vergessen werden.
  • Bis August können weiterhin noch Speiserüben ausgesät werden.
  • Der Spätsommersalat Endivie wird ab Mitte Juni direkt ins Beet gesät und auch Radicchio und Zuckerhut kann ab der selben Zeit ausgesät werden. Blatt- und Stielmangold und der Römische Salat können immer noch gesät werden.
  • Bis Mitte Juni kann man auch noch Rote Rüben (auch Rote Bete genannt) aussäen. Die Ernte dieser Aussaat eignet sich besonders gut zum Einlagern für den Winter.
  • Für die Winterernte vorgesehener Weisskohl wird im Juni gesät und auch Blumenkohl. Ab Juni kann man auch Chinakohl direkt ins Freiland säen.
Endivie 
Endivie
 

Aktuelle News