Meiers Fragekasten

Frage zum Thema:
"Absterbende Früchte an Rebe"

Wir haben uns auf eine tolle Ernte von unserer Rebe (blaue Sorte) am Haus gefreut. Heute stellen wir fest, dass die grünen Beeren absterben und das Laub teilweise rostig wird.

Die Antwort von Meiers Gartenteam

Aufgrund Ihrer Photos gehe ich von einem Spurenelementmangel (Bo, Mg, Ca) als Ursache für die abgebildeten Schadbilder aus. Es handelt sich somit meiner Meinung nach um eine physiologische Störung: Abhängig von Witterungsbedingungen, Standort, Sorte, Alter und Bodenbeschaffenheit kann der Nährstofftransport innerhalb der Pflanze gestört sein. Dieses "Transportproblem" aus dem Boden in die Fruchtstände kann zu solchen Mangelsymptomen führen. Ich rate Ihnen zu einer Blattbehandlung mit einer Spurenelementlösung (Pflanzenkur von Hauert). Das besprühen der Blätter erfolgt kurz nach der Blüte. Durch diese Blattdüngung wird das "Nadelöhr" der Nährstoffaufnahme über die Wurzeln umgangen und das sichere Ausreifen der Früchte erfolgt unabhängig von den eingangs erwähnten Rahmenbedingungen.

Im untenstehenden Link finden Sie weitere nützliche Informationen über Reben.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?

Geben Sie eine Bewertung ab:

Aktuelle News

  • 01.03.2021 Hochbeet-Saison: Lasst uns gärtnern!

    Hochbeete - Gärtnern auf angenehmer Höhe. Das Bücken bei der Gartenarbeit entfällt. Es entsteht weniger Unkraut, da die Unkrautsamen nicht ins Hochbeet verfrachtet werden.

  • 18.02.2021 Saisonstart im Blumengarten

    Jetzt wird's wieder bunt. Viele Frühlingsblüher können jetzt im Februar bereits nach draussen gepflanzt werden. Zwiebelpflanzen wie Narzissen, Tulpen usw. sind dabei etwas frostsicherer als zum Beispiel Primeln und Senetti.

  • 15.02.2021 Gartensträucher richtig schneiden

    Zu den wichtigsten Februar-Arbeiten gehört der Schnitt von Gartensträuchern.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen