Meiers Fragekasten

Frage zum Thema:
"Artischocken überwintern"

Die Antwort von Meiers Gartenteam

Weil neue Artischockensorten (z.B. 'Imperial Star' von Kiepenkerl) schon im ersten Jahr sicheren Ertrag bringen, ist das Feingemüse aus dem Süden in der Kultur längst nicht mehr so schwierig wie früher. Artischocken vertragen Frost bis -10°C, sie sind aber besonders empfindlich gegen Nässe. Deshalb alle grösseren Blätter im Herbst entfernen und die Pflanze ringsum in reichlich trockenes Laub einpacken. Ein darüber gestülpter Eimer schützt das Herz der Pflanze vor Regen und Fäulnis. Ab März befreit man die Pflanzen vom Laub, dann werden sie sich zu noch grösseren Stauden entwickeln.

artischocken

Einsendung

November 2008

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?

Geben Sie eine Bewertung ab:

Aktuelle News

  • 01.03.2021 Hochbeet-Saison: Lasst uns gärtnern!

    Hochbeete - Gärtnern auf angenehmer Höhe. Das Bücken bei der Gartenarbeit entfällt. Es entsteht weniger Unkraut, da die Unkrautsamen nicht ins Hochbeet verfrachtet werden.

  • 18.02.2021 Saisonstart im Blumengarten

    Jetzt wird's wieder bunt. Viele Frühlingsblüher können jetzt im Februar bereits nach draussen gepflanzt werden. Zwiebelpflanzen wie Narzissen, Tulpen usw. sind dabei etwas frostsicherer als zum Beispiel Primeln und Senetti.

  • 15.02.2021 Gartensträucher richtig schneiden

    Zu den wichtigsten Februar-Arbeiten gehört der Schnitt von Gartensträuchern.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen