Meiers Fragekasten

Frage zum Thema:
"Immergrüne verlieren Nadeln und Blätter"

Vor zwei Jahren haben wir einen Sichtschutz mit diversen immergrünen Gehölzen angepflanzt. Es sind Föhren, Thujas, Lorbeer und Glanzmispeln. Alle haben recht gut überwintert. Wir haben Sie in grosse Gefässe gepflanzt (50x50x50 cm). Nun haben wir aber Probleme. Nadeln und Blätter fallen haufenweise ab – ja der Sichtschutz wird lockerer und lichter. Was haben wir falsch gemacht – was müssen wir tun?

Die Antwort von Meiers Gartenteam

Sofern die Triebspitzen grün bleiben und auch die Knospen am Ende frisch wirken, dann handelt es sich um ein ganz natürliches Phänomen. Nur ist der Nadel- und Blattfall in diesem Spätsommer viel intensiver als in anderen Jahren. Auch bei immergrünen Sorten bleiben Nadeln und Blätter nicht ewig am Baum. Wie bei den sommergrünen Sorten werden Blätter und Nadeln stets erneuert. Sie färben sich in allen Farben und fallen ab.

Zusammenfassung: Viele gelbe Nadeln und Blätter sind für den Sichtschutz nicht ideal. Von der Natur aus aber in diesem Jahr fast normal. Mit der erwähnten Pflege im kommenden Jahr werden Sie sich an den Pflanzen wieder erfreuen können.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?

Geben Sie eine Bewertung ab:

Aktuelle News