Meiers Fragekasten

Frage zum Thema:
"Insekten mit rotem Muster - Feuerwanzen"

Was ist das für ein Tier? Muss ich dagegen etwas tun?

Die Antwort von Meiers Gartenteam

Die Dokumentation zeigt eine harmlose Feuerwanze. Die leuchtend rot-schwarz gezeichnete Feuerwanze (Pyrrhocoris apterus) kann manchmal kurzfristig massenhaft auftreten.

Feuerwanzen ernähren sich vor allem von Lindensamen, oder anderen Pflanzensamen, die sie mit Hilfe ihrer zu einem Stechrüssel umgebildeten Mundwerkzeuge aussaugen. Daneben werden auch tote Insekten ausgesaugt. Vor allem im Frühling kann es zu Massenauftreten kommen, weil Feuerwanzen zusammen überwintern. Für diese Gruppenbildung sind spezielle Aggregationspheromone verantwortlich. Ihre rot-schwarze Warnfarbe und die Stinkdrüsen schützen sie gegen Fressfeinde. Feuerwanzen können nicht fliegen. Im Sommer halten sie sich in der Umgebung auf Bäumen auf. Im Spätherbst suchen sie Laubstreu zum Überwintern auf. Bereits Ende Februar werden sie an warmen, sonnigen Tagen wieder aktiv. Die Weibchen legen im April und Mai bis zu 100 Eier.

Eine Bekämpfung ist meistens nicht nötig, da sie keinen Schaden anrichten und sich häufig nur eine kurze Zeit in Hausnähe aufhalten. Insektizide Sprays sind höchstens geeignet um eine Barriere vor einer Balkontüre zu errichten. Sonst ist deren Einsatz nicht sinnvoll, da Sie damit keinen befriedigenden Erfolg erzielen.

Feuerwanze

Einsendung

März 2019

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?

Geben Sie eine Bewertung ab:

Aktuelle News