Meiers Fragekasten

Frage zum Thema:
"Kräuselblätter an Hainbuche"

Ich habe heute meine Hecke gestutzt und beim einen Strauch im unteren Teil der Hecke diese stark gekräuselten Blätter entdeckt.

Die Antwort von Meiers Gartenteam

Das dokumentierte Schadbid wird durch Gallmilben verursacht. Die Hainbuchengallmilbe verursacht dieses typische kräuseln der Blätter, wobei die Blattadern sind verdickt und die Blattränder rollen sich nach oben ein. Gallmilben besitzen nur vier Beine, zählen jedoch wie alle Milben zu den Spinnentieren und sind lediglich mit Hilfe eines Mikroskopes sicher zu erkennen. Insgesamt werden mehrere Generationen pro Jahr durchlaufen, wobei die Überwinterung in den Knospen erfolgt. Im Frühjahr werden von dort die jungen Blätter besiedelt und besaugt, die als Folge dann das Schadbild hervorrufen.

Der Schaden ist primär ästhetischer Natur; die Pflanze ist im Wachstum wenig beeinträchtigt. Einzige empfehlenswerte Gegenmassnahme ist der Rückschnitt der betroffenen Zweigpartien. Lediglich bei einem sehr starken befall sind danach Pflanzenschutzbehandlungen z. B. mit 'Spomil' (Maag) vorzusehen.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?

Geben Sie eine Bewertung ab:

Aktuelle News

  • 16.09.2019 Meiers Blumenzwiebelmarkt

    Meiers Blumenzwiebelmarkt – jetzt mit über 250 Sorten, vielen Neuheiten und Klassikern.

  • 11.07.2019 Meiers Herbstmärt am 27./28. September

    Landfrauen, Hofbauern und Naturfreunde präsentieren 2 Tage lang gluschtige Spezialitäten vom Feld und aus dem Garten, zum Entdecken und Degustieren.

  • 25.05.2019 Zwischen Tradition und Innovation

    Wenn der Vater mit dem Sohne zusammenarbeitet, sprühen oft die Funken. Nicht so im Garten Center Meier in Dürnten. Ein aufschlussreicher Beitrag im Magazin ZeitLUPE, dem «Magazin für Menschen mit Lebenserfahrung».