Meiers Fragekasten

Frage zum Thema:
"Rosen schneiden"

Wann und vor allem wie darf ich meine Rosen schneiden?

Die Antwort von Meiers Gartenteam

Der Schnitttermin ist von Rosentyp zu Rosentyp unterschiedlich. Ebenso ist der passende Schnittzeitpunkt standortabhängig (eine Rosepflanze im Weinbauklima wird z. B. zu einem anderen Zeitpunkt geschnitten als Artgenossinnen in Höhenlagen).

Grundsätzlich gilt:Edel- und Beetrosen

Im November werden alle Triebe bei Edel- und hohen Beetrosen auf ca. 50cm (Knie- höhe) zurückgeschnitten. Der eigentliche Rückschnitt um die Form und Blühwilligkeit der Rosen zu fördern, muss im Frühling vor dem Austrieb gemacht werden. Abgestor- bene, verletzte und schwache Triebe wer- den hierbei entfernt. 3 bis 5 starke Triebe auf ca. 10 cm (3 bis 5 Augen) kürzen. 

Kletterrosen

Sie blühen an zwei- und mehrjährigen Ran- ken. Die frischen Ranken dürfen deshalb nicht zurückgeschnitten werden. Lediglich erfrorenes und dürres Holz abschneiden, überflüssige, alte Ranken sind auszulichten. 

Die Seitentriebe der Hauptranken sind auf 3 bis 5 Augen zurückzuschneiden.

Strauchrosen

Strauchrosen werden ausgelichtet. Vier-, fünfjährige und schwache Neutriebe sowie älteres, nicht mehr blühfähiges Holz wird ganz entfernt. 

Rosen schneiden

Kategorien

Einsendung

November 2020

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?

Geben Sie eine Bewertung ab:

Aktuelle News

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen