Meiers Fragekasten

Frage zum Thema:
"Säulenobst Schnittanleitung"

Wie schneide ich einen Säulenobstbaum?

Die Antwort von Meiers Gartenteam

1-jährige Veredelungen (= 1 Haupttrieb) beim Pflanzen auf ca. 1 m anschneiden. Wird gleich beim Verkauf oder schon 1 Jahr vorher erledigt.

Später den obersten Austrieb an einem Stab oder Pfahl befestigen. Er bildet die Verlängerung der Mitte.

Falls sich bei der Pflanzung und im Folgejahr wenige oder keine Seitentriebe gebildet haben, den Mitteltrieb nochmals etwa 30–40 cm über dem letzten Anschnitt bzw. Seitentrieb anschneiden.

Starke Seitentriebe (Konkurrenztriebe) an der Spitze direkt an der Mitte entfernen. Von den 2–3 Austrieben bleibt nur der Mitteltrieb.

Seitentriebe in der 2. Junihälfte einkürzen und im Laufe des Sommers öfters pinzieren (Spitze entfernen). Seitentriebe im unteren Bereich können ca. 30 cm lang sein, im oberen Bereich 10–15 cm.

Wenn die Säulen ab dem 5./6. Jahr zu hoch werden, nach der Ernte den Mitteltrieb auf der gewünschten Höhe über einem Seitentrieb abschneiden («ableiten»). Dieser Schritt kann auf einer Höhe von ca. 2 m erfolgen.

Weitere Infos

Unter >> Säulenobst richtig pflegen << finden Sie weitere Informationen.

Besuchen Sie auch unsere passenden Gartenkurse. Alle Details dazu finden Sie unter www.gartenkurse.ch.

Einsendung

Januar 2020

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?

Geben Sie eine Bewertung ab:

Aktuelle News

  • 03.03.2021 NEU: Online einkaufen mit Click & Collect

    Produkte aus 'Meiers Bestseller' jetzt online einkaufen und Bestellung im Garten-Center abholen. Das ist sicher und spart Zeit. Probieren Sie es aus!

  • 01.03.2021 Hochbeet-Saison: Lasst uns gärtnern!

    Hochbeete - Gärtnern auf angenehmer Höhe. Das Bücken bei der Gartenarbeit entfällt. Es entsteht weniger Unkraut, da die Unkrautsamen nicht ins Hochbeet verfrachtet werden.

  • 18.02.2021 Saisonstart im Blumengarten

    Jetzt wird's wieder bunt. Viele Frühlingsblüher können jetzt im Februar bereits nach draussen gepflanzt werden. Zwiebelpflanzen wie Narzissen, Tulpen usw. sind dabei etwas frostsicherer als zum Beispiel Primeln und Senetti.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen