Meiers Fragekasten

Frage zum Thema:
"Schwarze Raupen in Föhre"

Eine meiner Föhren ist völlig kahlgefressen und ist voll mit schwarzen Raupen. Was kann ich dagegen tun? Wird sich die Föhre wohl wieder erholen? Es sind schon recht viele Nadeln abgefressen.

Die Antwort von Meiers Gartenteam

An Föhren kann eine Vielzahl von Raupen durch ihre Frasstätigkeit einen argen Schaden anrichten. In Frage kommen die Raupen der Nonne (Lymantria monacha), des Kiefernspinners (Dendrolimus pini) oder auch die Larven der Kiefern-Gespinstwespe (Acantholyda hieroglyphica) und des Kiefernschwärmers (Hyloicus pinastri).

Die meisten Raupen und Larven überwintern im Boden und treten daher besonders in Jahren nach schneereichen Wintermonaten in grosser Zahl auf. In solchen Fällen empfiehlt sich eine Pflanzenschutzbehandlung mit dem biologischen Raupenpräparat Delfin. Bei einem schwächeren Befall reicht vielfach auch ein mechanisches Ablesen der Raupen sobald deren Frasstätigkeit an den Maitrieben einsetzt.

Der Schaden ist immer rein ästhetischer Natur. Auch wenn viele Nadeln abgefressen wurden erholen sich die Pflanzen wieder problemlos. Eine grosszügige Düngung mit speziellem Koniferendünger im Frühjahr fördert den Regenerationsprozess.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?

Geben Sie eine Bewertung ab:

Aktuelle News

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen