Meiers Fragekasten

Frage zum Thema:
"Überwinterung Oleander"

Im letzten Winter überlebten meine beiden Oleander trotz bester "Verpackung" den Winter nicht. Die beiden neuen Pflanzen haben sich prächtig entwickelt. Geben Sie mir bitte jetzt die Tipps zur sicherer Überwinterung.

Die Antwort von Meiers Gartenteam

Grundsätzlich gilt: Der Oleander ist sehr robust. Vor dem Einwintern verträgt er einige Nächte auch mit leichten Frösten. Mit den kalten Nächten schliesst der Trieb ab und die Überwinterung ist einfacher. Das müssen Sie im Winterquartier beachten:

  • Gut eignet sich die ungeheizte Garage mit Temperaturen um 5 C°; es darf hier auch dunkel sein.

  • Gut eignet sich ein verglaster Balkon, aber hell und kühl muss er sein. Das könnte auch ein ungeheiztes Zimmer sein. Faustregel: Je kälter, desto dunkler und je wärmer, desto heller sollte der Oleander stehen.

  • Oleander lieben im Sommer einen ständig nassen Fuss mit sogar Wasser im Unterteller. Im Winter giesst man aber fast nie!

  • Wichtig: Die verblüten Blütenstände sollten Sie beim Einwintern auf keinen Fall entfernen! Aus diesen "alten" Blütenständen entwickeln sich im kommenden Frühjahr der erste Flor.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?

Geben Sie eine Bewertung ab:

Aktuelle News