Meiers Fragekasten

Frage zum Thema:
"Verformung an Rosenblüten"

Leider sind meine Rosenblüten so verkrüppelt. Ich habe sie vor einigen Wochen routinemässig mit einem Roseninsektizid gespritzt. Was kann ich sonst noch tun, damit ich wieder schön grosse, kräfitige, leuchtende Rosenblüten habe?

Die Antwort von Meiers Gartenteam

Ihre Rosenblüten sind von Blütenthrips befallen. Die Blütenthrips sind sehr wählerisch und befallen meist nur einzelne Rosenpflanzen resp. -Sorten/-Blütenfarben. Die winzig kleinen Schädlinge sind vereinzelt zwischen den Blütenblättern sichtbar, wenn die Blüte komplett "entblättert" wird. Sie sind jedoch sehr klein, flink und durch ihre gelbliche Farbe kaum erkennbar. Wenn Sie uns einige betroffene Blütenknospen mitbringen, können wir Ihnen die kleinen Schädlinge zeigen.

Zur Behandlung empfehlen wir die schlimmsten befallenen Rosenblüten wegzuschneiden und 2-3 Spritzbehandlungen mit dem biologischen Mittel NeemAzal (Andermatt Biocontrol) im Abstand von 5-10Tagen durchzuführen.

Rosen Blütenthrips

Einsendung

Februar 2019

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?

Geben Sie eine Bewertung ab:

Aktuelle News

  • 30.06.2020 Kräuter- und Cocktailbar im Garten

    Frischen Kräutergeschmack: Limonaden, Eistee, Longdrinks und Cocktails – Sie können theoretisch alle Kräuter nehmen.

  • 30.06.2020 Giessfehler?

    So giessen Sie richtig. Diese 10 Regeln sollten Sie im Sommer beim Wasser geben beachten.

  • 29.06.2020 Sommerzeit ist Erdbeerzeit

    Immertragende Erdbeeren: Sorten- und Pflege-Tipps.