Meiers Fragekasten

Frage zum Thema:
"Weisse, wollige Pusteln am Zimmerpflanze"

Unser Zimmerpflanze hat seit einiger Zeit weisse, wollige Pusteln auf den Blättern.

Die Antwort von Meiers Gartenteam

Ihre Zimmerpflanze ist von Woll- resp. Schmierläusen befallen. Wenn eine Pflanze ordentlich stark betroffen ist, rate ich, diese der Entsorgung zu zuführen. Aus meiner Erfahrung wird man die Lästlinge trotz allem Aufwand nicht mehr los, wenn der Befall zu spät entdeckt wurde.

Falls der Befall noch frisch und bescheiden ist, sollten die befallenen Pflanzenteile weggeschnitten oder mit Wattestäbchen und feuchtem Lappen gereinigt werden, um möglichst viele dieser lästigen Schädlinge mechanisch zu entfernen. Anschliessend sollte die Pflanze 3-4 Mal im Abstand von ca. 2-3 Tagen mit dem Mittel 'Spruzit' von Neudorff behandelt werden. Diese Behandlung sollte nach 3-4 Wochen nochmals wiederholt werden.

'Spruzit' kann bedenkenlos in Wohnräumen angewandt werden. Da das Mittel jedoch etwas klebrig ist, sollte der Boden vor der Behandlung mit Zeitungen abgedeckt werden.

Wolllaeuse

Einsendung

November 2019

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?

Geben Sie eine Bewertung ab:

Aktuelle News

  • 04.01.2021 Vögel füttern im Winter

    Oft kommt in der kälteren Jahreszeit das Bedürfnis auf, den Wildvögeln ein wenig Komfort in Form einer Futterstelle anzubieten. Sollen oder dürfen Vögel gefüttert werden?

  • 02.12.2020 Darf es drinnen bio sein?

    Haben Sie sich schon gefragt, warum es zwar Gartenpflanzen in Bio-Qualität gibt, aber keine Zimmerpflanzen?

  • 01.12.2020 Poinsettia - So bleiben sie schön

    Tipps zur Pflege: Damit Sie lange Freude an Ihren Weihnachtssternen haben.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen